Es winkt ein Preisgeld von je 10 000 Euro. Beide Preise sind auf den Kulturraum Berlin-Brandenburg ausgerichtet. Die Preisträger präsentiert Lotto in einer Fotoausstellung sowie mit Katalog der Öffentlichkeit. Die Bewerbung für den Kunstpreis "Literatur" erfolgt mit kurzem, insbesondere die künstlerische Entwicklung aufzeigendem Lebenslauf und einer Publikation oder einer maximal 20-seitigen Textprobe eines Manuskripts in dreifacher Ausfertigung. Zugelassen sind Arbeiten aus den Bereichen Prosa und Lyrik. Die Bewerbung für den Preis "Fotografie" erfolgt mit Lebenslauf, maximal 15 Fotos sowie gegebenenfalls einer Definition zu den Arbeiten auf maximal einer A 4-Seite. Bewerbungen mit dem Stichwort "Kunstpreis" bis zum 28. Mai an: Land Brandenburg Lotto GmbH, Steinstraße 104-106, 14480 Potsdam. red/kn