Der Judoverein Ippon Kirchhain/Finsterwalde war mit zehn Startern dabei. Ihnen gelang das Kunststück, gleich drei komplette Medaillensätze zu erkämpfen.

Dreimal Gold, dreimal Silber und auch dreimal Bronze war das erfolgreiche Resultat. Larissa Fuhsy (U9), Vanessa Wolf (U15) und Jasmin Richter (U18) waren die drei Goldmädchen. Niklas Lehmann (U9) sowie Marie Kaiser und Nora Engelen (beide U11) verloren jeweils nur einen ihrer Kämpfe und holten damit Silber. Charlotte Hoffmann (U11) errang die Bronzemedaille. Ebenfalls Bronze ging an Ella Felsch (U11) und Kim Kaltenmeier (U15), die ihre ersten Wettkampferfahrungen sammelte. Arian Eberhardt (U11) wurde Fünfter.

Wie leider so oft kamen zu diesem Turnier viele Vereine, aber sehr wenige mit Kampfrichtern. Dieter Gallin als einer von nur sechs Karis stand am Samstag fast ununterbrochen auf einer der vier Matten. Jasmin Richter betätigte sich nach ihrem Wettkampf am Sonntag ebenfalls noch als Kampfrichterin.