Dietmar Oesterreich, Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer. "Wir raten keinesfalls dazu, eine intakte Amalgamfüllung entfernen zu lassen", betont er. "In der Literatur gibt es keinen belastbaren Hinweis, dass es eine schädliche Wirkung hat." Ist die Füllung defekt oder bildet sich am Rand Karies, sollte sie entfernt werden.