Es gibt dann kein 14-tägiges Rückgaberecht, wie sonst bei Online-Bestellungen üblich.

Der Tüv rät Kunden, das Auftreten des Anbieters genau zu prüfen. Infos wie Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Anschrift und Ansprechpartner müssen genannt werden. Die Verfügbarkeit der Ware und die Lieferbedingungen sollten angezeigt werden.

Wichtig ist auch, dass die Preise eindeutig und Versandkosten klar ausgewiesen sind. Eine sichere Datenübermittlung erkennen Kunden am Anfang der Adresszeile im Browser: Anstatt des üblichen "http" muss hier ein "https" stehen. Prüfzeichen und Gütesiegel können auf die Zuverlässigkeit des Online-Händlers hinweisen.