Auf Bitten der Kita las auch der Papa von Ramdas (3 Jahre), Künstler und Autor Dr. Mumbiram aus Indien, eine Geschichte vor.

Mumbiram entschied sich für die schöne Geschichte von der indischen Milchfrau Hirkani. Die Milchfrau schafft es, durch ihren Mut und die Zuversicht, über eine unüberwindbar hohe Mauer zu klettern, um zu ihrem Baby zurückzukehren.

Diese Geschichte, die in Indien des 17. Jahrhunderts spielt, inspirierte bereits vor 20 Jahren Künstler zu einem Kunstwerk in Aquarellfarbe - genannt Hirkani. Zur Freude der Kinder und Erzieher hatte Mumbiram dieses Kunstwerk mitgebracht.

Mumbirams Kunstwerk "Hirkani vereint mit ihrem Baby” ist ein Meisterwerk von Emotionen und Atmosphäre. Auf dem Bild geht der Vollmond über dem Horizont auf. Man kann die Tränen der Freude in den Augen der Mutter sehen. Hirkani sieht ohne einen einzigen Schmuck an ihrem Körper wunderschön aus. Sie leuchtet stetig. Das Meisterwerk in gedämpften Farben zeigt große ästhetische Virtuosität.

Die kleine Gruppe von zwei bis vierjährigen hatte Spaß beim Zuhören und beim Kennenlernen einer weit entfernten Kultur, die ihnen hier hautnah gebracht wurde durch das weltweit bekannte Beispiel der Mutter-Kind-Beziehung.

Nadine Grenz