Die Experten raten, dass die Anlageform flexibel sein sollte, um auf solche Umstände reagieren zu können, ohne dass die Altersvorsorge aufgelöst werden muss. Zunächst sollten sich junge Menschen gegen Berufsunfähigkeit absichern und eine Haftpflichtversicherung besitzen. Es lohne sich auch, frühzeitig in die Altersvorsorge einzusteigen: Wer monatlich 100 Euro einzahlt, könne sich nach 40 Jahren über ein Vermögen von 115 000 Euro freuen. Davon seien etwa 70 000 Euro Zinsgewinne. dpa/eb