Und man kann kaum behaupten, dass die kommende Gegnerschaft nun leichter zu bespielen wäre. Am 2. Spieltag treffen die Lausitzer nämlich auf den SSV Lok Bernau, seines Zeichens Tabellenführer der 1. Regionalliga Nord mit bereits drei Siegen aus den ersten drei Spielen. Und: Die Barnimer bringen bekanntlich den ehemaligen Cottbuser Trainer René Schilling mit, der hier in der Stadt noch viele Freunde und Fürsprecher hat. Am Samstag um 18 Uhr wird die Partie freigegeben im Sandower Grundschulzentrum. Es ist das erste Devils-Heimspiel der noch jungen Saison in der vierten Liga.