to. Umstritten sei nach wie vor, ob das dort praktizierte reine Ansehen ("streamen") der Kinofilme illegal ist oder nicht. Noch habe kein Gericht entschieden, ob es rechtlich einen Unterschied macht, ob Filme gestreamt oder heruntergeladen werden. Beim Ansehen mache der Rechner nur eine flüchtige Kopie der Daten, so dass sich der Film nicht erneut vom Rechner abspielen lässt. Das Herunterladen sei in jedem Fall illegal. Zudem führe das Portal unerfahrene Nutzer leicht auf Seiten, die Gratisprogramme für viel Geld verkaufen. pm/han