| 02:45 Uhr

HFC lässt in Hochkirch noch zahlreiche Chancen aus

Erzielte die Führung für den Hoyerswerdaer FC: Paul Hausding.
Erzielte die Führung für den Hoyerswerdaer FC: Paul Hausding. FOTO: wml1
Westlausitzliga. Hoyerswerdaer Kicker fahren zum Saisonauftakt bei einem überforderten Gegner trotzdem einen nie gefährdeten Auswärtssieg ein. Werner Müller / wml1

SV Grün-Weiß Hochkirch - Hoyerswerdaer FC 0:2 (0:1). Die Männer des SV Hochkirch standen von Beginn an tief und wollten hinten dichtmachen. Das ging erst einmal schief. Denn Robert Treziak erkämpfte sich in der 8. Minute mustergültig im Mittelfeld den Ball und spielte zu Paul Hausding, der das Leder zum 1:0 versenken konnte.

Hochkirch blieb trotzdem passiv und versuchte es weiter mit dem Abwehrbollwerk. In der 10. Minute traf Kevin Kratschmer nur die Latte. In der 25. Minute verfehlte Paul Hausding aus spitzem Winkel nur knapp das Tor. Nach einem Pass von Rudolf Dieser hatte Paul Hausding die nächste Großchance. Das zog sich so bis zum Pausenpfiff hin. Hoyerswerda hatte ganz klare Chancen und die absolute Überlegenheit im Spiel, aber es haperte an der konsequenten Chancenverwertung.

In der zweiten Halbzeit musste Hochkirch mehr investieren. Das ließ Hoyerswerda mehr Raum. Der HFC war weiterhin im Chancenvorteil, ohne dass dabei etwas Zählbares herauskam. Zumindest bis zur 76. Minute. In dieser verwandelte der eingewechselte Erik Lanzky zum längst überfälligen 0:2 nach einem mustergültigen Konter. In der 85. Minute schwächte sich Hochkirch mit roter Karte. Tormann Ronny Pufe musste vorzeitig zum Duschen. Im Verlauf des Spiels hatte Hochkirch nicht eine einzige Chance.

"Das war heute ein sehr guter Auftakt. Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen und hätten zur Halbzeit sicherlich bei konsequenter Verwertung der Chancen schon 3:0 oder 4:0 führen müssen. Aber hier trat das alte Manko der Chancenverwertung wieder auf. Aber wir haben das Spiel gemacht und verdient gewonnen. Der erste Dreier ist eingefahren und nächste Woche geht es weiter gegen Wilthen", so HFC-Akteur Toni Schönach. Von einem soliden Spiel sprach Max Häfner. "Der Sieg geht deshalb vollkommen in Ordnung."

Der HFC spielte mit: Dominik Krüger, Nico Kubaink, David Schön, Rudolf Dieser (76.Jeffrey Raak), Jon Paul Holz (73. Erik Lanzky), Kevin Kratschmer, Robert Treziak, Toni Schönach, Paul Hausding, Max Häfner, Christopher Heinze