Lauchhammer zeigte anfangs ein gutes Stellungsspiel und konnte sich einige Male gut vor dem gegnerischen Tor in Szene setzten. Bereits in der 3. Minute erzielte Axel Theurich den 1:0-Führungstreffer. Danach kam Pillnitz besser ins Spiel und wurde über Konter ebenfalls gefährlich. Doch wie schon in den letzten Spielen stand die Hintermannschaft Lauchhammers gut. So blieb Pillnitz weiterhin ohne Torerfolg. Noch vor der Halbzeitpause erhöhte Oliver Schierz mit einem beherzten Schuss von der Strafraumgrenze auf 2:0.

Nach der Halbzeitpause kam Lauchhammer nicht sofort ins Spiel. So wurde es mehrmals im eigenen Schusskreis gefährlich. Pillnitz erzielte den Anschlusstreffer zum 2:1. Die Dresdner setzten jetzt alles auf eine Karte und wollten unbedingt den Ausgleich. Dadurch ergaben sich einige Konterchancen für den HCL, die aber wieder einmal nicht konsequent genutzt wurden. Dadurch blieb es bis zum erlösenden Abpfiff spannend.

Eine herausragende Leistung zeigten Maik Holling und Markus Gabriel, die beide immer mehr Führungsaufgaben in der Mannschaft übernehmen und aus dieser nicht mehr wegzudenken sind. Mit dem zweiten Sieg im vierten Spiel hält der HCL den Kontakt zur Tabellenmitte und überwintert auf dem 3. Tabellenplatz in der 1. Mitteldeutschen Verbandsliga.

Lauchhammer: Rico Bortz, Norbert Jahn, Kevin Weidhaas, Maik Holling, Markus Gabriel, Christoph Targatz, Christian Hannatzsch, Andreas Hönisch, Stephan Matuschek, Jan Seidling, Toni Schüler, Manuel Graf, Danny Treitschke, Oliver Schierz, Christian Gerloff und Axel Theurich