Fest steht zunächst nur: Ein Treffen von etwa 30 Heilpraktikern und Homöopathen ist mächtig aus dem Ruder gelaufen. Mehr als 150 Rettungskräfte und mehr als ein Dutzend Einsatzwagen und ein Hubschrauber eilen herbei, um den Menschen zu helfen. Zwar sind die Betroffenen noch über Stunden kaum vernünftig ansprechbar, die Polizei geht jedoch davon aus, dass die Gruppe mit dem Psychedelikum "2C-E" experimentiert hat, in Szenekreisen als "Aquarust" bekannt. Ob die Droge bewusst genommen wurde oder sich einer der Teilnehmer einen überdosierten Scherz erlaubte, stand zunächst nicht fest. Die Polizei ermittelt.