Die Kurstädter B-Jugend wollte sich am Samstag beim Tabellensiebten Grünheider SV keinerlei Blöße geben, um weiter im Kampf um die Medaillenränge mitzumischen. Das ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Den besseren Start erwischten jedoch die Gastgeber mit einer 4:2-Führung nach acht Minuten. Die Kurstädter schienen noch nicht bei der Sache zu sein. Nach der fälligen Auszeit der Liebenwerdaer kam der "HC-Turbo" aber in Fahrt. Durch einen gut aufgelegten Florian Wendt im Tor und einem jetzt variablen Angriffsspiel gingen die Kurstädter nach 15 Minuten erstmals mit 6:5 in Führung und bauten diese bis zum 14:8-Pausestand aus.

Auch in der zweiten Halbzeit boten die Kurstädter eine klasse Vorstellung und zeigten in eindrucksvoller Manier, dass sie zu Recht den zweiten Platz der Tabelle belegen. Die Abwehr ließ den Gastgebern wenige Tormöglichkeiten und die parierte der in der zweiten Halbzeit glänzend haltende Hannes Kreutz mehrmals. Am Ende siegten die HC-Jugendlichen verdient mit 30:16.

Damit ist der Kampf um die Landesmeisterschaft neu eröffnet, denn die Cottbuser als Tabellenführer verloren überraschend in Rangsdorf. Damit sind die Kurstädter mit dem LHC punktgleich und haben es nun sogar selbst in der Hand, die Landesmeisterschaft nach vielen Jahren wieder in die Kurstadt zu holen. Dazu muss man aber erst einmal am kommenden Samstag in eigener Halle gegen den Tabellendritten vom HSV Wildau beide Punkte gewinnen. Am 21. März kommt es dann zum Duell mit den Cottbusern in der Spreestadt. pnc1

Torschützen: Paul Götze (10), Nico Manig (8), Tom Haufschild (5), Pascal Simon (5), Lukas Großmann (1), Eric Schiffner (1).