Die Verbraucherschützer untersuchten Kündigungsklauseln sowie Preis- und Leistungs änderungsvorbehalte und Haftungsregeln. In allen Verträgen seien unzulässige Bedingungen entdeckt worden, die die Verbraucher benachteiligten. So behielten sich die Anbieter häufig das Recht vor, Preise, Leistungen und Geschäftsbedingungen jederzeit nahezu unbeschränkt ändern zu können. (AFP/sha)