In bewährter Weise wird das Turnier mit zwei Vorrundengruppen à drei Teams eröffnet. Die Erst- und Zweitplatzierten der jeweiligen Gruppe begegnen sich anschließend im Kreuzvergleich in den Halbfinal-Partien und spielen um den Einzug ins große Finale. In der Gruppe A spielen die SG Dynamo Dresden (2. Bundesliga), Titelverteidiger FSV Zwickau (3. Liga) und der FC Carl Zeiss Jena (Regionalliga Nordost) um den Einzug in die Playoffs. In der Gruppe B treffen der Chemnitzer FC (3. Liga), der VfB Auerbach (Regionalliga Nordost) und die BSG Stahl Riesa (Sachsenliga) aufeinander.

Die veranstaltende FVG Riesa mbH sieht sich mit diesem prominenten Starterfeld wieder gut für die Austragung des Turnieres gerüstet. "Wir sind sehr stolz, dass es uns nach langen Anstrengungen auch 2016 gelungen ist, dieses attraktive Teilnehmerfeld präsentieren zu können und blicken voller Zuversicht auf den 19. Dezember", sagt FVG-Geschäftsführerin Kathleen Kießling. "Besonders wichtig ist für uns natürlich die erneute Teilnahme der SG Dynamo Dresden, welche mit ihren vielen begeisterten Zuschauern und den tollen sportlichen Voraussetzungen als Zweitligist wieder entscheidend zum Gelingen der Veranstaltung beitragen wird", sagt Reiner Striegler, Prokurist der FVG Riesa mbH. "Aber auch das Kommen der Drittligisten Chemnitzer FC und FSV Zwickau wird viele Zuschauer dazu animieren, den Montagabend gesellig in der Sachsenarena ausklingen zu lassen." Veranstaltungsleiter Dirk Mühlstädt ist optimistisch, dass Stahl Riesa auch in diesem Jahr wieder den fünf höherklassigen Teams Paroli bieten kann und sieht auch im Kommen des FC Carl Zeiss Jena einen Gewinn für das Turnier: "Die Jenenser werden als Regionalliga-Spitzenreiter mit einer hoch motivierten und selbstbewussten Mannschaft den Weg nach Riesa antreten."

Fast 5000 Fans haben sich den vorweihnachtlichen Budenzauber im vergangenen Jahr nicht entgehen lassen. Mit einer ähnlich guten Zahl rechnen die Veranstalter auch 2016.

Zum Thema:
Die Tickets zum "Feldschlößchen Super Regio Cup" sind in allen RUNDSCHAU-Servicestellen, in der Riesa-Information sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Tickets über die Homepage der Sachsenarena zu bestellen. Die Tickethotline ist erreichbar unter der Rufnummer 03525 529422.