Nur 49 Cent kosten beispielsweise 20 Pflaster, die in der Packung „St. Christoph Pflasterstrips Sensitive“ von Aldi stecken. Dieselbe Menge für 55 Cent gibt es bei dm unter der Bezeichnung „Das Gesunde Plus Pflaster - Strips, wasserabweisend“ oder von Chemoplast als „Pflaster Transparent“ . „Elkos Health Care Pflasterstrips Water-Resistant“ von Edeka kosten 69 Cent. Zum Vergleich: 3M bietet mit „Nexcare Blood-Stop Pflasterstrips“ 14 Pflaster für 3,95 Euro an.
Nicht zu empfehlen ist das „Omnisan Wund-Pflaster Classic Textil-Pflaster“ von Penny. Aufgrund seiner bedenklichen Inhaltsstoffe bekommt es von „Ökotest“ nur ein „Ungenügend“ bescheinigt.
Wer auf Latex allergisch reagiert, sollte auf weiße, häufig als „hypoallergen“ oder „sensitiv“ gekennzeichnete Pflaster zurückgreifen, die ohne Naturkautschuk hergestellt werden, empfiehlt die Zeitschrift.
(pm/sh)