Kreisliga. Müllroser SV - Eintracht Groß Gastrose 0:0. Die Eintracht musste nach nur zehn Minuten einen herben Verletzungsschock hinnehmen, in dem sich Dirk Rietschel einen Riss der Achillessehne zuzog und somit für den Rest der Saison ausfällt. Die Partie gestaltete sich dennoch sehr ausgeglichen. Nach der Pause erspielten sich die Groß Gastroser sogar ein leichtes Übergewicht, ohne daraus jedoch zählbaren Nutzen zu ziehen. So blieb es bei der insgesamt leistungsgerechten Punkteteilung.

Neuzeller SV II - BSV Guben Nord II 2:1(0:1). Die Breesener starteten selbstbewusst und dominant. Christian Mai verpasste mit einem Lattenkopfball nur knapp die Führung. Durch einen Freistoss Rico Richters bedient, machte dann Hendryk Schmietendorf alles richtig und köpfte den Ball zum 0:1 ein (28.). Kurz darauf legte Marco Kieschke auf Mai ab, der direkt abzog und am Schienbein des Keepers scheiterte. Dustin Schulz spielte sich kurz vor der Pause in den Strafraum - verzog aber knapp. Auch in Halbzeit zwei sah zunächst alles nach einem BSV-Sieg aus. Neuzelle hatte kaum Chancen, Alex Ziersch entschärfte die wenigen Situationen vor seinem Kasten. Mit zunehmender Spieldauer bauten die Gubener aber konditionell ab, wodurch der Gegner besser ins Spiel fand und nun das Zepter übernahm. Der Ausgleich fiel in der 54.Minute, als Rico Richter den Ball in Tornähe vertändelte. Der NSV hatte nun etliche Standardgelegenheiten, während die Gubener das Aufbäumen vermissen ließen. Beim Versuch nach einem Eckball zu klären, unterlief Christian Mai ein Eigentor (65.). Der BSV hatte dann noch einige Gelegenheiten zum Ausgleich. Daniel Henze vergab eine Hundertprozentige, als er freistehend über das Tor köpfte.

1. FC Guben II - Aufbau Eisenhüttenstadt II 1:5 (0:1). Die Gubener setzten auf eine schnelle Führung. Dabei total aufgerückt liefen sie prompt in einen Konter und lagen bereits nach drei Minuten, im Hintertreffen. Danach spielten beide Kontrahenten auf niedrigstem Niveau weiter. Kaum aus den Kabinen gekommen, legten die Eisenhüttenstädter nach. Noch einmal Hoffnung im Gubener Lager keimte auf, als Florian Jünger in der auf 1:2 verkürzte (60.). Nun war die Truppe, ungeachtet ihrer schwachen Gesamtleistung drauf und dran, diesen Kick zu kippen. Doch wieder erwies sich die Abwehr unsortiert und Aufbau stellte den alten Abstand wieder her (70.). Die völlig auseinander gefallenen FC-Kicker leisteteten sich noch ein paar Schnitzer und kassierten dabei auch noch zwei weitere Kontertore. Trainer Eberhard Grabowski zeigte sich dann geschockt, ob der erschreckend schwachen Leistung seiner Truppe.

1. Kreisklasse. Blau-Weiß Markendorf - SV Pinnow ausgefallen. Der SV Pinnow ist in Markendorf nicht angetreten.

2. Kreisklasse. Lutzketaler SV - Lokomotive Frankfurt 3:1 (1:1). Die Lutzketaler diktierten von Beginn an das Spiel. Das überfällige Führungstor gelang aber erst in der 39. Minute. Die Frankfurter zogen noch vor der Pause, als die LSV-Abwehr bei einem langen Ball nicht gut aussah, gleich. Mit dem Wiederbeginn legten die Gastgeber noch eine Schippe drauf, womit sich das Geschehen fast ausschließlich in die gegnerische Hälfte verlagerte. Jens Teubner, der schon das Führungstor markierte, avancierte mit zwei weiteren Treffern zum Matchwinner. Jeweils durch Flanken in Position gebracht, bugsierte er das Streitobjekt unorthodox, zuerst mit dem Bauch (65./2:1) und dann per Knie (3:1/85.) in den Kasten.

Bärenklauer SV - USC Viadrina Frankfurt 4:0 (2:0). Ohne Probleme gestalteten die Gastgeber diese Begegnung nach Belieben. Die Uni-Kicker spielten zwar gefällig mit, waren aber dabei viel zu harmlos, um die sicher stehende BSV-Defensive ernsthaft zu gefährden. Ronny Laugks traf in der 6. Minute zum 1:0 und warauch für das vorentscheidende 3:0 (52.) verantwortlich. Markus Krebs markierte in der das 2:0 (26.). Bei besserer Chancenverwertung hätte das Resultat durchaus noch höher ausfallen können. So setzte aber Guido Neumann in der den Schlusspunkt (90.).

Weitere Resultate der 2. Kreisklasse: Tiefbau Frankfurt - Rießen II 8:0, BW Markendorf III - Ziltendorf II 3:2, PSV Frankfurt - Möbiskruge II 5:0, Wellmitz II - BW Markendorf II 1:2.