ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Grandioser Erfolg für das Melanchthon-Gymnasium Herzberg

Stolze Herzberger. Foto: D. Schüler
Stolze Herzberger. Foto: D. Schüler FOTO: D. Schüler
Herzberg. Das Landesfinale von Jugend trainiert für Olympia ist kürzlich in der Luckenwalder Fläminghalle ausgetragen worden. Das Philipp-Melanchthon-Gymnasium Herzberg, mit fünf Volleyballern des 1. Dietmar Schüler

VC Herzberg besetzt, traf auf die fünf besten Schulmannschaften des Landes Brandenburg.

Gespielt wurde auf dem Viererfeld. In der Vorrunde wurde das Fr.-Anton von Heinitz-Gymnasium Rüdersdorf und das Fr.-L.-Jahn-Gymnasium Kyritz jeweils in zwei Sätzen besiegt. Im Halbfinale ließen die Herzberger Jungen dem Einstein-Gymnasium Angermünde keine Chance (2:0). Im zweiten Halbfinale gewann überraschend Rüdersdorf gegen das Franz-Schiller-Gymnasium Königs Wusterhausen. So trafen die Herzberger im großen Finale erneut auf die Rüdersdorfer Schüler. Von Beginn an war Herzberg spielbestimmend. Beide Sätze gingen mit 25:13 und 25:15 deutlich an die jungen Elsterstädter. Danach kannte der Jubel des neuen Landessiegers keine Grenzen. Jetzt werden sie das Land Brandenburg beim Bundesfinale vom 8. bis 12. Mai in Berlin vertreten.

Für das Philipp-Melanchthon-Gymnasium waren am Ball: Johannes Mönnich, Constantin Herzog, Jonas Meier, Julius Meier, Nico Nitzsche, Leon Eichelbaum.