Zumeist hieß das Duell Gießmannsdorfer Angriffsdruck gegen SSV-Keeperin Alexandra Müller. Chancenlos blieb die Torhüterin bei den beiden Gegentreffern, die zur 2:0-Gäste-Führung führten. Mit zwei schnellen Gegentoren nach dem Wechsel erhöhte Gießmannsdorf auf 4:0. In den letzten zehn Minuten der äußerst fairen Begegnung trafen die Gäste zum 7:0-Endstand.

Lübbenauer Handballer mit Fanbus nach Berlin

Mit einem großen Fanbus gehen die Handballer der TSG Lübbenau 63 am kommenden Samstag auf Reisen. Das schwere Auswärtsspiel beim Berliner FC Preußen will der Spitzenreiter der Oberliga Ostsee-Spree ebenfalls unbedingt gewinnen, um die makellose Bilanz bis zum Lausitzer Derby gegen den LHC Cottbus eine Woche später beizubehalten. Fans können sich auf der Internetseite des Vereins für die Reise anmelden. Abfahrt ist am Samstag um 16 Uhr an der Schwimmhalle in der Otto-Grotewohl-Straße.

www.tsgluebbenau.de