Die Schradenland-Gemeinde Gröden sucht jetzt nach einem Betreiber für den Skilift und die dazugehörige Skihütte, in der Wintersportler eine wärmende Stärkung erhalten können. Der Ski-Verein hatte angekündigt, diese Aufgabe für die breite Öffentlichkeit nicht weiter auf ehrenamtlicher Basis stemmen zu können.

„Wir suchen jemanden, der Interesse an diesem Saisongeschäft hat. Das kann eine Privatperson, ein Verein oder auch ein Unternehmen sein“, sagt Amtsdirektor Thilo Richter. Die Gemeinde will mit Interessierten ins Gespräch kommen und die näheren Modalitäten aushandeln. Zur Betreibung gehört neben Lift und Skihütte auch, den Abfahrtshang in Ordnung zu halten. Im Januar 2009 war der Schlepplift am Eichberg eingeweiht worden. Etwa 35 000 Euro ließen sich Gemeinde und Ski-Verein, der die Anlage aufgebaut hat, diese Investition kosten. Wintersportfreunde überwinden bei ihrer Abfahrt immerhin einen Höhenunterschied von gut 40 Metern.