ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Geld für Netzwerk Gesunde Kinder und Hospiz Lauchhammer

Feierliche Spendenübergabe an das das Niederlausitzer Netzwerk Gesunde Kinder und das Hospiz "Friedensberg" in Lauchhammer im Hause der Medizintechnik & Sanitätshaus Harald Kröger GmbH. Im Bild: Die Geschäftsführerinnen Petra Kröger-Schumann (r.) und Kirsten Kolacki (2.l.) hier mit Silvia Drendel vom Hospiz "Friedensberg", die Vorstandsvorsitzende der Stiftung Gesunde Kinder Simone Weber-Karpinski, und Julia Böttcher vom Netzwerk Gesunde Kinder (v.r.)
Feierliche Spendenübergabe an das das Niederlausitzer Netzwerk Gesunde Kinder und das Hospiz "Friedensberg" in Lauchhammer im Hause der Medizintechnik & Sanitätshaus Harald Kröger GmbH. Im Bild: Die Geschäftsführerinnen Petra Kröger-Schumann (r.) und Kirsten Kolacki (2.l.) hier mit Silvia Drendel vom Hospiz "Friedensberg", die Vorstandsvorsitzende der Stiftung Gesunde Kinder Simone Weber-Karpinski, und Julia Böttcher vom Netzwerk Gesunde Kinder (v.r.) FOTO: dse1
Massen. Die Geschäftsleitung der Medizintechnik & Sanitätshaus Harald Kröger GmbH in Massen hat ihr Versprechen eingelöst. Jeweils 4000 Euro erhielten von ihr das Niederlausitzer Netzwerk Gesunde Kinder und das Hospiz "Friedensberg" in Lauchhammer. Dietmar Seidel /dse1

Zur feierlichen Eröffnung der neu gestalteten und erweiterten Gesundheitspassage in der Massener Nobelstraße im März hatte die Geschäftsleitung die Gäste gebeten, statt Geschenke die beiden Initiativen zu unterstützen. Petra Kröger-Schumann war überglücklich darüber, dass so viele innerhalb kurzer Zeit neben Familie, Freunden und Geschäftspartnern vor allem auch Arztpraxen, Medizinische Zentren, Kliniken, Häusliche Krankenpflegen, Pflegedienste bis hin zu einzelnen Ärzten, Krankenschwestern und Pflegern ihrem Aufruf gefolgt sind. Für Petra Kröger-Schumann sei diese Zuwendung für die beiden Institutionen vor allem auch Wertschätzung für ihre tägliche Arbeit.

Für die Geschäftsführein des Hospiz "Friedensberg" Silvia Drendel kam der Geldsegen gerade recht. Ein Teil des Geldes soll für den Anbau eines Wintergartens, der vor vier Jahren in Lauchhammer eröffneten Einrichtung verwendet werden. Ein anderer Teil wird die notwendigen Eigenmittel der regelmäßigen Unterhaltung ergänzen. Das Hospiz hat zehn Einzelzimmer, in denen schwerkranke und sterbende Gäste gepflegt und betreut werden.

Auch Julia Böttcher vom Netzwerk Gesunde Kinder freut sich riesig über das Geld. Ein Großteil werde für gesundheitsfördernde Geschenke für Familien eingesetzt. Vor allem Babyschlafsäcke sollen angeschafft werden.

Derzeit betreut das Netzwerk Gesunde Kinder etwa 600 Familien im Landkreis OSL. Für Familien mit kleinen Kindern werde praktische und organisatorische Hilfe gegeben. Auch Paten werden zur Seite gestellt.