Der Senior sieht vor allem die Gefahren, die davon für Passanten und abenteuerlustige Kinder ausgehen und fragt: "Kann hier der Landkreis nicht wie bei einer Schrottimmobilie in der Dorfstraße von Oelsig aktiv werden und eine Abrissfirma beauftragen?"

Göran Schrey, Sachgebietsleiter rechtliche Aufsicht in der Kreisverwaltung, kennt das Gebäude und damit das Problem seit Längerem. "Der Eigentümer ist nicht in der Lage, den Gefahrenzustand zu beseitigen, dies gilt wohl auch für die Zukunft", so Schrey.

Bei einer Ortsbesichtigung im vergangenen Monat musste festgestellt werden, dass sich der bauliche Zustand des ehemaligen Wohnhauses verschlechtert hat. Göran Schrey nährt Hoffnung: "Es wird daher noch in diesem Jahr nach einer Lösungsvariante gesucht."