| 02:49 Uhr

Furioses Bergen schießt HFC mit 7:0 aus dem Stadion

LSV Bergen – Hoyerswerdaer FC 7:0 (3:0). Nur sieben Tage nach der Schmach gegen Wittichenau (0:7) siegte die Mannschaft von Ricardo Schumann selbst 7:0 gegen den Hoyerswerdaer FC. wml1

Mit einer neuen taktischen Ausrichtung überließ man den Gästen das Spielgerät. In der eigenen Hälfte war Bergen präsent und schenkte keinen Ball her. Nach 14 Minuten bediente Stefan Koark nach einer Ecke Kapitän Alexander Marchl, der zum 1:0 einschoss. Der HFC hatte auf der Gegenseite die Chance zum Ausgleich. David Weidauer zeigte seine Klasse zwischen den Pfosten. Nach 23 Minuten wurde Steffen Kloß im HFC-Strafraum von den Beinen geholt. Den Elfmeter verwandelte Koark zum 2:0. In der 46. Minute sahen die 196 Zuschauer ein Traumtor Koarks, der aus der eigenen Hälfte den Schlussmann gekonnt aus 45 Metern überlistete. Der zweite Durchgang war zwei Minuten alt, als Koark nach einer Ecke Sebastian Schenk bediente (4:0). Patrick Scholz stellte mit einem Sonntagsschuss auf 5:0. Steffen Kloß per Lupfer und Christoph Richter besorgten den Endstand. "Eine gute Reaktion, es hat einfach alles gestimmt", sagte Patrick Scholz vom LSV Bergen. "Darauf lässt sich aufbauen." Es waren die ersten Punkte für Bergen.

Bergen spielte mit: David Weidauer, Sebastian Schenk (73. Marcel Zwahr), Marco Helling, Patrick Scholz (55. Max Behring), Robby Hiller, Stefan Koark, Alexander Marchl, Steffen Kloß (79. Tony Braune), David Pohl, Danny Püschel, Christoph Richter. HFC spielte mit: Amar Al Jakobi, Nico Kubaink, David Schön (72. Roy Schleiernik), Kevin Gaede, Rudolf Dieser, Erik Lanzky, Jon Paul Holz (46. Paul Hausding), Robert Treziak (59. Kevin Kratschmer), Toni Schönach, Max Häfner, Christopher Heinze.