"Der Steuerbescheid muss dann neu geprüft werden."

Die Einspruchsfrist beträgt einen Monat nach Bekanntgabe des Steuerbescheides. Als bekanntgegeben gilt er in der Regel drei Tage, nachdem er erstellt wurde. "Die genaue Berechnung des Zeitpunktes ist aber für Laien, zum Beispiel wegen verschiedener Sonn- und Feiertagsregeln, nicht immer ganz einfach", erklärt Nöll. Daher sollte der Einspruch lieber früher als später eingelegt werden. "Wird die Frist bis zuletzt ausgereizt, läuft man nicht Gefahr, den Einspruch am Ende doch zu spät eingelegt zu haben."