Ein Verwandter hatte zuvor die Polizei informiert, weil er sich Sorgen um die Familie gemacht hatte. Mit einem Zweitschlüssel öffneten Polizisten am Sonntag die Tür zur Wohnung der Frau, dort fanden sie unter anderem eine Injektionsnadel. Die Beamten gingen zunächst davon aus, dass die Mutter damit ihre Kinder und sich selbst tötete. Unklar war zunächst, welche Substanz in der Nadel enthalten war. Als einen möglichen Hintergrund der Tat nannten die Behörden einen Sorgerechtsstreit. Die Frau soll Angst davor gehabt haben, dass ihr die Töchter weggenommen werden könnten.