Wie Martin Mathow, Leiter des Fachbereichs Ordnung, mitteilt, können die von Lärm Betroffenen und alle am Thema interessierten Bürger ihre Fragen im Zimmer 1.12 des Rathauses loswerden. Ein Sachverständigenbüro für Immissionsschutz werde die Fragenstunde begleiten. Im Nachbarraum 1.11 könne zeitgleich Einsicht in die Kolkwitzer Lärmkarte genommen werden. In der ersten Stufe hatte die Gemeindeverwaltung langfristigen Lärmschutz für Hauptstraßen mit einem Verkehrsaufkommen von über 16 000 Kraftfahrzeugen in 24 Stunden formuliert. In der zweiten Stufe geht es laut Mathow um Straßen mit über 8000 Autos pro Tag.