ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:29 Uhr

Finsterwalder Radsportler mischten mit

Radsport. Bei den Deutschen Meisterschaften der Spitzenklasse in Cottbus waren mit Henning Bommel, Benjamin Riemer und Steven Luttuschka auch ehemalige Sportler vom RSV am Start. red/Pätzold

Mit Platz acht im Einzelzeitfahren der U 23 und dem Sieg im Bundesliga-Rennen Straße der U 23 mit der Mannschaft erreichte Benjamin Riemer ein hervorragendes Ergebnis.Da wollten die Nachwuchssportler natürlich nacheifern. Im Rahmenprogramm konnte Larissa Luttuschka aus Finsterwalde in der Altersklasse U 13 weiblich einen zweiten Platz erringen. Den sicheren Sieg zwei Runden vor Schluss vor Augen, büßte sie durch einen Sturz die Führung noch ein. Franz Timmermann in der AK U 11 unterlag im Spurt knapp und belegte den dritten Platz. Auf Rang sechs fuhr Alexander Hartnick ein. In der Altersklasse U 13 konnten die RSV-Athleten in der Spitze gut mitfahren, für einen vorderen Platz reichte es diesmal aber nicht. Beste waren auf Platz neun Oliver Winkler, Platz zwölf Erik Wieczorek, Platz 16 Nik Schröter und Platz 21 beziehungsweise 22 William Schneider und Toni Dietrich. Bei einem Starterfeld von mehr als 50 Sportlern war das ein gutes Ergebnis.Beim Straßenrennen der Altersklasse U 15 wurde Andy Wienigk 14. und Pauline Timmermann 17. red/Pätzold