| 02:37 Uhr

Finsterwalde testet gegen Oberligisten über 70 Minuten

Finsterwalde. (tb) Die Handball-Männer des BSV Grün-Weiß Finsterwalde sind in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Für Spieler und Trainer ist es die erste gemeinsame Vorbereitung, seitdem das Trainergespann um Toni Barthel und Steffen Kühn die Verantwortung für die erste Männermannschaft übernommen hat.

Es heißt also für jeden Spieler, sich neu zu beweisen.

Dazu hatten die Akteure am vergangenen Samstag im bereits zweiten Testspiel die Möglichkeit. Zu Gast in der Sängerstadt war der Oberligist des MTV Großenheidorn aus Niedersachsen. Anfangs gelangen auf Seiten der Grün-Weißen viele gute Aktionen, sodass man bis zum 8:9 gegen die Oberligisten ordentlich mithielt. Allerdings zeigten die Großenheidorner nach einem Time-Out, weshalb sie zwei Klassen höher spielen. Jedoch konnte man mit dem Halbzeitstand von 21:13 durchaus zufrieden sein. Durch viele Wechsel über die gesamte Spielzeit wurde jedem Spieler die Möglichkeit gegeben, sich ins Spiel einzubringen. Trotzdem mussten die Finsterwalder dann über eine verlängerte Spielzeit von 70 Minuten immer mehr abreißen lassen, da man das hohe Tempo des MTV nicht bis zum Schluss mithalten konnte und sich am Ende viele technische Fehler leistete. Auch spielerisch waren die Niedersachsen deutlich überlegen, wobei sich jedoch jeder Spieler den einen oder anderen Trick abschauen konnte. Insgesamt betrachtet, konnten die Finsterwalder viel lernen, auch wenn man schließlich sehr deutlich mit 27:49 verlor.

Für die Männer des BSV steht nun die nächste Etappe der Vorbereitung an, denn am kommenden Wochenende absolvieren die Grün-Weißen ihr eigenes Trainingslager. Dort soll dann vor allem an den Defiziten gearbeitet werden, die im Spiel gegen den MTV Großenheidorn klar aufgezeigt wurden.