Bildergalerie Feld bei Weißwasser brennt lichterloh

Wahrscheinlich bei drescharbeiten auf einem Roggenfeld zwischen Weißwasser und Halbendorf entzündete sich das Getreidefeld das Feuer ergriff nachher den nahegelegene Wald . Feuerwehren aus dem Landkreis Görlitz und Brandenburg ,gemeinsam mit den landwirtschaftlichen Großgeräten der Agrargenossenschaft haben das Feuer unter Kontrolle bekommen.
© Foto: Joachim Rehle
Wahrscheinlich bei drescharbeiten auf einem Roggenfeld zwischen Weißwasser und Halbendorf entzündete sich das Getreidefeld das Feuer ergriff nachher den nahegelegene Wald . Feuerwehren aus dem Landkreis Görlitz und Brandenburg ,gemeinsam mit den landwirtschaftlichen Großgeräten der Agrargenossenschaft haben das Feuer unter Kontrolle bekommen.
© Foto: Joachim Rehle
Wahrscheinlich bei drescharbeiten auf einem Roggenfeld zwischen Weißwasser und Halbendorf entzündete sich das Getreidefeld das Feuer ergriff nachher den nahegelegene Wald . Feuerwehren aus dem Landkreis Görlitz und Brandenburg ,gemeinsam mit den landwirtschaftlichen Großgeräten der Agrargenossenschaft haben das Feuer unter Kontrolle bekommen.
© Foto: Joachim Rehle
Wahrscheinlich bei drescharbeiten auf einem Roggenfeld zwischen Weißwasser und Halbendorf entzündete sich das Getreidefeld das Feuer ergriff nachher den nahegelegene Wald . Feuerwehren aus dem Landkreis Görlitz und Brandenburg ,gemeinsam mit den landwirtschaftlichen Großgeräten der Agrargenossenschaft haben das Feuer unter Kontrolle bekommen.
© Foto: Joachim Rehle
Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rohne kümmern sich um die Löschwasserentnahme an einem Unterflurhydrant im Dorf.
© Foto: Joachim Rehle
Weißwasser und Halbendorf steht am Samstag ein Getreidefeld in Flammen. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg sind mit 90 Einsatzkräften im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Weißwasser und Halbendorf steht am Samstag ein Getreidefeld in Flammen. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg sind mit 90 Einsatzkräften im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Weißwasser und Halbendorf steht am Samstag ein Getreidefeld in Flammen. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg sind mit 90 Einsatzkräften im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Weißwasser und Halbendorf steht am Samstag ein Getreidefeld in Flammen. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg sind mit 90 Einsatzkräften im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Weißwasser und Halbendorf steht am Samstag ein Getreidefeld in Flammen. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg sind mit 90 Einsatzkräften im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Einsatzletier Olaf Hanusch (l.) und Abschnittsleiter Andreas Pudel (r.) besprechen die Lage mit Sebastian Hanusch.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Weißwasser und Halbendorf steht ein Getreidefeld in Flammen. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg sind mit 90 Einsatzkräften im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Weißwasser und Halbendorf steht am Samstag ein Getreidefeld in Flammen. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg sind mit 90 Einsatzkräften im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Bei Mäharbeiten kommt es zu Großbrand am Ortsrand von Halbendorf.
© Foto: Gabi Nitsche | LR
Bei Mäharbeiten kommt es zu Großbrand am Ortsrand von Halbendorf.
© Foto: Joachim Rehle
Wahrscheinlich bei drescharbeiten auf einem Roggenfeld zwischen Weißwasser und Halbendorf entzündete sich das Getreidefeld das Feuer ergriff nachher den nahegelegene Wald . Feuerwehren aus dem Landkreis Görlitz und Brandenburg ,gemeinsam mit den landwirtschaftlichen Großgeräten der Agrargenossenschaft haben das Feuer unter Kontrolle bekommen.
© Foto: Joachim Rehle
Großbrand / 01. Juli 2019, 10:01 Uhr

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.