Der Mann kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Für den Jugendlichen und seine 43 Jahre alte Mutter kam jede Hilfe zu spät. Auch der Familienhund wurde tot gefunden.

Der Verdächtige hatte nach der Tat selbst die Polizei informiert und gesagt, dass er seine Familie umgebracht habe. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Der Sprecher wollte aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen, wie die Opfer starben.

Der 52-Jährige solle noch am Montag vor einem Haftrichter erscheinen, er sei trotz seiner schweren Verletzungen vernehmungsfähig. Die Leichen sollten eventuell noch am Sonntag obduziert werden.