Über Ergebnisse der Verhandlung - es ging um Umgangs- und Besuchsrechte von Jeremies Großeltern und Eltern - konnte sie zunächst nichts sagen. Allerdings sind Verhandlungen über Familiensachen auch grundsätzlich nicht öffentlich. Von Jeremie fehlt unterdessen weiter jede Spur.

Der Junge soll im Kleintransporter einer Zirkusfamilie, bei der ihn das Jugendamt unterbringen ließ, von Lübtheen in Mecklenburg-Vorpommern nach Hamburg geflohen sein. Er wird in Hamburg vermutet. Dort hatte Jeremie früher bei seinen Großeltern gelebt.