Sie könnten einschreiten, müssten aber nicht. Wo Parkraum knapp sei, geschehe meist nichts. Sonst müssten Zweiräder auf den Parkplätzen stehen und würden Autos den Platz wegnehmen. Doch störe der Roller oder das Motorrad auf dem Gehweg oder rufe ein verärgerter Mitmensch die Polizei, schrumpfe der Ermessensspielraum, ein Verwarnungsgeld von 15 Euro werde fällig. Behindere das Motorrad andere oder stehe es länger als eine Stunde, könne dies sogar 25 Euro kosten. (ddp.djn/eb)