Die Anklage geht zurück auf einen Vorfall aus der vergangenen Woche, als Simpson in der Glücksspiel-Metropole Las Vegas mit Freunden bei zwei Souvenirhändlern ins Zimmer stürmte und die Herausgabe von Souvenirs erzwingen wollte.
Die Staatsanwaltschaft von Clark County im US-Bundesstaat Nevada erhob in insgesamt acht Punkten Anklage gegen Simpson und drei weitere Männer. Als besonders schwerwiegend wird in der Anklage gewertet, dass "eine tödliche Waffe" im Spiel war. Nach Aussagen der Souvenirhändler wurden sie mit vorgehaltener Waffe bedroht. Simpson und seine Freunde seien "wie bei einem Sturmangriff" ins Zimmer eingebrochen.
Der 60-Jährige gibt an, er habe nur persönliche Erinnerungsstücke zurückgefordert, die ihm gestohlen worden waren. Eine Waffe sei nicht dabei gewesen. (AFP/jt)