Oberstaatsanwalt Andreas Schieweck sagte gestern, gegen den bereits vorbestraften Mann sei ein neues Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Der 55-Jährige war von der Arbeitsagentur in Zusammenarbeit mit einem Bildungsträger wegen seiner Angaben "Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit" ohne weitere Prüfungen eingestellt worden. Er wurde entlassen, nachdem die Mutter eines dreijährigen Mädchens Anzeige wegen sexueller Belästigung ihrer Tochter erstattet hatte. (dpa/B.M.)