Jüngst als Juror neben Model-Mama Heidi Klum. Heute wird der Potsdamer 70 Jahre alt.

Der Designer ist selten verlegen um eine Antwort, plaudert gerne drauf los und landet manchmal im Fettnapf. So sorgte bei der Hohenzollern-Hochzeit im August 2011 in Potsdam für Irritation, dass der Modeschöpfer Details zu dem von ihm geschaffenen Kleid ausplauderte, bevor die Braut Sophie Prinzessin von Ilsenburg darin zu sehen war.

Privat ist der Modemacher, der zusammen mit Karl Lagerfeld und Jil Sander zu den erfolgreichsten Deutschen in dieser Branche zählt, sensibel. In seiner 2013 erschienenen Autobiografie "Undressed - Aus einem Leben mit mir" berichtet er von Unsicherheit, Einsamkeit und zahlreichen Niederlagen. Dabei ist Joop ein Multitalent: Er hat Werbepsychologie und Kunsterziehung - allerdings nicht bis zum Abschluss - studiert, machte später als bildender Künstler, Maler, Schriftsteller und Schauspieler von sich reden. Zeichnen ist jedoch sein größtes Talent. Bekannt wurde er mit der Marke Joop!, die er jedoch 1998 verkaufte.

Geboren auf einem Potsdamer Bauernhof, verfrachtet nach Braunschweig, sehnte sich Joop zu DDR-Zeiten in die Heimat zurück und genoss die seltenen Besuche in Potsdam bei seiner geliebten Tante Ulla auf dem Familienstammsitz Gut Bornstedt. 1998 kehrte der Erfolgsdesigner zurück in seine Heimatstadt.

Gemeinsam mit Partner Edwin Lemberg und Hündin Lotte lebt Joop in der sanierten "Villa Wunderkind" am Heiligen See. Mit Lemberg baute er auch das Luxuslabel Wunderkind auf, mit dem er sich 2003 überraschend in der Welt der Haute Couture zurückmeldete. Ex-Frau Karin sowie die Töchter Jette und Florentine mit ihren Familien sind in Reichweite. Nach dem Tod seiner geliebten Mutter Charlotte 2010 störte bis vor etwa einem Jahr ein erbitterter Erbstreit mit Jette um Gut Bornstedt das Idyll. Zu Joops wichtigsten Erfolgen gehört, dass er sein angeschlagenes Luxuslabel gerettet und Wunderkind 2012 zurück auf den Laufsteg gebracht hat. Damit hat er sich einen Traum erfüllt und die Anerkennung der Branche bekommen.