Partner des Theaters ist das regionale DJ-Team „Fashion Beats“. DJ Marc Stone legt am Premiere-Abend die Platten auf und will damit auch Besucher anziehen, die sonst nicht ins Theater kommen.

Was erwartet die Besucher des ersten Feierabend-HEP am Mittwoch in der Neuen Bühne? Eher Entspannung, das jetzt neudeutsch Chillen genannt wird, oder eher Tanzen?

Ob Entspannung oder Abtanzen – das werden die Gäste selbst entscheiden. Beides ist möglich. Die Idee entstand im Büro des Intendanten der Neuen Bühne, als er sich mit uns über neue, junge Projekte unterhielt.

Wir sind begeistert von Sewan Latchinians vorausschauenden Ideen, so dass wir uns schnell einigten und dieser Veranstaltung jetzt Leben einhauchen wollen.

HEP – was muss man sich darunter vorstellen?

HEP ist ein Kurzwort für House-Elektro-Pop, aber wie die Musik, die wir spielen, auch wandelbar. Wir können das auch mit Heiterkeit-Entspannung-Philosophie übersetzen.

Sprechen Sie damit also vor allem junge Leute an?

Wir denken, dass wir auch denen Mut machen möchten, einen Schritt ins Theater zu setzen, die noch nicht da waren. Viele Veranstalter suchen neue Orte, um ihren Gästen Abwechslung zu bieten. Und hier beweist sich mal wieder, dass das Theater ein Vorreiter für innovative Ideen ist. Für junge Menschen ist diese Veranstaltung etwas Neues und somit ein Anziehungspunkt, da die Location Theater ja eine besondere Ausstrahlung hat. Hier besteht vielleicht auch die Möglichkeit, mal mit Schauspielern ins Gespräch zu kommen und somit mehr über das Haus zu erfahren, das den guten Ruf von Senftenberg weit ins Land getragen hat.

Wir würden uns auch sehr freuen, wenn die neue Veranstaltung jene anspricht, die nach der Arbeit noch nicht gleich nach Hause, sondern in stilvoller Umgebung und lockerer Atmosphäre mit Freunden und Kollegen zusammen sitzen möchten.

Hat ein solches Format aus Ihrer Sicht Chancen in der kleinen Stadt Senftenberg?

Wir Fashion Beats denken, es sollte einfach mal ausprobiert werden – wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wir denken, dass die Gäste es zu schätzen wissen, wenn ein Veranstalter auch mal ein Risiko eingeht für eine gute Idee.

So sind wir guter Dinge, dass es viele gibt, die das Angebot begrüßen, da es das in dieser Form in Senftenberg einfach noch nicht gibt. Wir haben mittlerweile auch schon von einigen gehört, dass sie eine solche Veranstaltung in der Stadt bislang vermisst haben.

Will Marc Stone einen Markstein in Senftenberg?

Marc Stone ist ein DJ und Producer aus der Region. Er ist schon ein Urgestein in der hiesigen Musikszene. Er hat in den letzten Jahren sehr viele Veranstaltungen als DJ begleitet und ist daher in der Region bekannt. Marc Stone beschäftigt sich mit den verschiedensten Musikrichtungen und überrascht somit seine Gäste immer wieder aufs Neue. Zum ersten HEP-Abend wird er die Gäste mit Latin und Salsa House beglücken – ein einzigartiges musikalisches Zusammenspiel von modernen Sounds und Standards.

Gibt es am Mittwoch einen Dress-Code, also eine Bekleidungsvorschrift, wie das solche Partys oft in Großstädten haben?

Jeder sollte sich so kleiden, wie er sich wohl fühlt.

Wie sind Ihre Erwartungen?

Ich hoffe, dass wir die Erwartungen der Gäste erfüllen können. Wir sind da aber ganz optimistisch und freuen uns schon sehr auf den Abend.

Mit DJ Marc Stone

sprach Heidrun Seidel.