Das Schlimmste sind die Kommentare des Landrates, es mache ihn betroffen. Das aber durch solche Ausschreibungen etliche gestandene Fachkräfte arbeitslos werden, interessiert den Herrn Landrat nicht. Erst der Rettungsdienst, wo noch gekämpft wird, jetzt der Fahrdienst und als nächstes der Nahverkehr. Herzlichen Glückwunsch, Herr Altekrüger! Schön, dass der Landkreis viel Geld spart, dumm nur dass dadurch Fachkräfte, und damit auch ihre Wähler, ihre Arbeit verlieren und dann auch den Landkreis verlassen. Ich bin 43, Familienvater und bin noch bei Neißeverkehr beschäftigt.Weiter so und dann brauchen wir keine Kitas, Schulen und Lehrstellen mehr. Nur noch Altenheime und Pflegedienste. Ich lade den Landrat gern zu einem Gespräch mit der Belegschaft des Neißeverkehr ein. Vielleicht wird dann mal jemand wach und ändert die Politik.