Eve Stuart-Kelso fand den Zwerg zusammen mit einem Fotoalbum, das ihn in zwölf verschiedenen Ländern zeigt, eines Tages unvermutet wieder in ihrem Garten im westenglischen Gloucester, berichteten gestern britische Medien. Die Zeitung „Daily Telegraph“ enthüllte zudem den Entführer: Der Jura-Student Simon Randles habe den Zwerg kurz vor seiner Abreise gemopst. Wegen seines schlechten Gewissens habe er dann das Album produziert.
(dpa/das)