Mittelstürmer Mamba ist schon seit Dienstag in Cottbus, hat den Sprinttest mitgemacht. Dort hat Trainer Claus-Dieter Wollitz festgestellt: "Er ist pfeilschnell." Der 22-jährige Deutsch-Kongolese kommt vom SV Sandhausen II, hat dort in der zurückliegenden Saison der Oberliga Baden-Württemberg zehn Tore geschossen und fünf vorbereitet. In Cottbus soll er mindestens bis zum Wochenende bleiben - womöglich kommt er beim Testspiel am Samstag gegen den tschechischen Erstligisten FK Teplice (14.30 Uhr, Stadion der Freundschaft) auch zum Einsatz.

Wie lange derweil Linksverteidiger José-Junior Matuwila in der Lausitz bleibt, ist noch offen. Der Angolaner hat zuletzt bei TuS Koblenz unter Trainer Petrik Sander in der Oberliga Rheinland-Pfalz 25 Saisonspiele absolviert.