Der Regionalligist Energie Cottbus und Mittelfeldspieler Tobias Hasse haben sich auf die Verlängerung des Ende Juni 2020 ausgelaufenen Vertrages verständigt. Das teilt der Verein am Freitag mit. Demnach hat der 24-jährige Flügelspieler bereits seit dem Beginn der Vorbereitung mit der Mannschaft trainiert und nun sein neues Arbeitspapier unterzeichnet.
Der Sportliche Leiter Sebastian König sagt zur Vertragsverlängerung: „Tobi hat in der vergangenen Saison nach starkem Beginn eine längere Leidenszeit hinter sich bringen müssen. Er hat nun in den ersten Trainingstagen der Vorbereitung gezeigt, dass er wieder zur alten Stärke zurückgekehrt ist und für unsere Mannschaft eine sportliche Verstärkung ist.“

Hasse will nach langer Verletzungspause wieder voll angreifen

Hasse wechselte im vergangenen Sommer als einer der ersten Neuzugänge vom FC Rot-Weiß Erfurt in die Lausitz. Der Mittelfeldspieler war bis zu seiner Verletzung im Oktober zunächst als Rechtsverteidiger gesetzt. Aufgrund seiner schweren Verletzung konnte Tobias Hasse in der abgelaufenen Saison lediglich acht Spiele in der Regionalliga Nordost und jeweils eine Partie im DFB- sowie AOK-Landespokal Brandenburg für den FC Energie absolvieren.