Das, was zuvor von so vielen Kickern geliebt und gelebt worden war, lag in den vergangenen beiden Wintern brach. Die Pandemie ließ keinen Fußball unter dem Hallendach zu. Die Türen blieben verschlossen. Nun jedoch steigt das Comeback. Bereits vor dem Jahreswechsel rollt die Kugel auf dem Parkett unter Brandenburgs Hallendächern. Im neuen Jahr geht das Spektakel dann munter weiter.
Trotz einiger Verletzte im Kader hat der FV Preussen Eberswalde nicht lange mit einer Zusage gezögert, als die Anfrage kam, ob die Mannschaft aus der Brandenburgliga nicht für die TSG Einheit Bernau beim Hussitencup des gastgebenden FSV Bernau einspringen könnte. Seine Spieler hätten einfach richtig große Lust darauf, sagt FV-Trainer Matthias Kandula.
Und genau das ist es wohl auch, was sowohl Fußballer als auch Zuschauer durch die diesjährige Hallen-Serie begleiten wird. Festtage werden es sicher bei jeder noch so kleinen Veranstaltung. Und steht ein Aufgebot wie das in Cottbus beim „8. Bretter-Knaller“ in den Startlöchern, dann sowieso. Denn dort steigt am 6. Januar ein hochkarätig besetztes Turnier. Unter anderem werden dort die tschechischen Legenden Tomas Rosicky und Jan Koller auflaufen.

25. Oderbruch Pokal – SV Grün-Weiß Letschin

Freitag, 23. Dezember 2022, 18 Uhr, Sportzentrum Letschin
Teilnehmer: FSV Blau-Weiß Wriezen, SV Rot-Weiß Reitwein, FV Blau-Weiß 90 Briesen, SV Victoria Seelow, SpG Lebus/Podelzig, SV Jahn Bad Freienwalde, SG Müncheberg, SV Grün-Weiß Letschin

Weihnachtsturnier WGH-Cup – FC 98 Hennigsdorf

26. Dezember, 16 Uhr, Stadtsporthalle Spandauer Allee 12
Teilnehmer: Oranienburger FC Eintracht, FC Kremmen, Blau-Weiss Hohen Neuendorf, Spandauer SC Teutonia, FC 98 Hennigsdorf

Benefizturnier – 1. FC Frankfurt

Donnerstag, 29. Dezember 2022, 17 Uhr, Brandenburg-Halle in Frankfurt (Oder)
Teilnehmer: FV Blau-Weiß 90 Briesen, SV Blau-Weiss Markendorf, MKS Polonia Slubice, SG Wiesenau 03, SV Rot-Weiß Reitwein, Müllroser SV 1898, 1. FC Frankfurt, 1. FC Frankfurt II

Traditions-Hallenturnier – SSV Alemannia Altdöbern

Donnerstag, 29. Dezember, 16 Uhr, Turnhalle Calau
Teilnehmer: SSV Alemannia Altdöbern

ArcelorMittal-Cup – FC Eisenhüttenstadt

Freitag, 30. Dezember, 16 Uhr, Inselhalle
Teilnehmer: BSV Guben Nord, 1. FC Guben, FV Blau-Weiß Briesen, 1. FC Frankfurt, SV Blau-Weiß Markendorf, FC Eisenhüttenstadt

8. Bretter-Knaller – Turnier der Traditionsmannschaften

► Freitag, 6. Januar, 18 Uhr, Lausitz-Arena Cottbus
Teilnehmer: FC Energie Cottbus, Borussia Dortmund, 1. FC Magdeburg, FC Dynamo, Bundesliga-Auswahl Ost
Unter anderem werden zahlreiche Ex-Stars auf dem Parkett dabei sein: Tomas Rosicky, Jan Koller, Karel Poborsky, David Odonkor, Jörg Heinrich, Marco Gebhardt, Dariusz Wosz, René Rydlewicz

HLR-Cup von Blau-Weiß Briesen

► Freitag, 6. Januar, 19 Uhr, Odervorlandhalle in Briesen
Teilnehmer: MSV Rüdersdorf, VfB Steinhöfel, SG Rauen, Rot-Weiß Petersdorf, Grün-Weiß Lindenberg, Grün-Weiß Letschin, SpG BW Lebus/BW Podelzig, Lokomotive Frankfurt, Borussia Fürstenwalde, Blau-Weiß Briesen II

21. energy-Cup – FC Schwedt

► Sonnabend, 7. Januar, 14 Uhr, Sporthalle „Neue Zeit“
Teilnehmer: Klub Sportowy Swit Skolwin (Szczecin), 1. FC Frankfurt, FSV Rot-Weiß Prenzlau, 1. FC Neubrandenburg, SV Sparta Lichtenberg, TSV Friedland, SG Einheit zepernick, FC Schwedt

24. Preußen Cup – SV Preußen 90 Beeskow

Sonnabend, 7. Januar 2023, 14 Uhr
Teilnehmer: FSV Union Fürstenwalde II (Titelverteidiger), 1. FC Frankfurt U19, 1. FC Wacker Plauen, SpG Tauche/Ahrensdorf, SV Eiche Groß Rietz, FC Union Frankfurt, SV Blau-Weiss Markendorf, SV Preußen 90 Beeskow

11. Ofenstadt-Hallencup – SC Oberhavel Velten II

Sonnabend, 7. Januar 2023, 14.30 Uhr

38. Hallenfußball-Wanderpokalturnier – SG Groß Gaglow

Sonntag, 8. Januar 2023, Lausitz-Arena (Cottbus)
Teilnehmer: SC Spremberg, SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz, Spremberger SV, 1. FC Guben, SV Motor Saspow, MTV Wünsdorf, SG Eintracht Peitz, SG Groß Gaglow

11. Ofenstadt-Hallencup – SC Oberhavel Velten Frauen

Sonntag, 8. Januar 2023, 14.30 Uhr
Teilnehmer: RSV Eintracht 1949, FSV Forst Borgsdorf, SV Friedrichsthal, FSV Wachow/Tremmen, SG Blau-Weiß Leegebruch, FSV Veritas Wittenberge/Breese, SC Oberhavel Velten I, SC Oberhavel Velten II

Hussitencup – FSV Bernau

Freitag, 13. bis Sonntag, 15. Januar 2023
Teilnehmer: Grün-Weiß Ahrensfelde, SG Union Klosterfelde, FV Preussen Eberswalde, SG Einheit Zepernick, FSV Bernau, Eintracht Wandlitz, Rot-Weiß Schönow, Grün-Weiß Ahrensfelde II

Hallencup – FV Blau-Weiß 90 Briesen

Freitag, 13. Januar 2023, 19 Uhr, Odervorlandhalle (Briesen)
Teilnehmer: 1. FC Frankfurt, FSV Union Fürstenwalde, SV Victoria Seelow, SV Grün-Weiß Lübben, FC Eisenhüttenstadt, SG Großziethen, BSG Pneumant Fürstenwalde, FV Blau-Weiß 90 Briesen

Wasserverband Lausitz Masters – FSV Glückauf Brieske/Senftenberg

Freitag, 13. Januar 2023, 18 Uhr, Niederlausitzhalle (Senftenberg)
Teilnehmer: FSV Glückauf Brieske/Senftenberg, VfB Hohenleipisch, FC Lauchhammer, SV Askania Schipkau, Spremberger SV

S.H.K.E. Matthias Baathe-CUP (FC Kremmen II)

► Freitag, 13. Januar 2023, 19 Uhr, Stadtparkhalle
Teilnehmer: VfL Nauen II, FC 98 Hennigsdorf, SG Grün-Weiß Bärenklau, SV Belafarm Beetz-Sommerfeld, Post SV 1921 Zehlendorf, SV Germania 90 Berge, FSV Hohenbruch 03, FC Kremmen II

Gema-Baustoffe-Cup – SV Zehdenick

► Sonnabend, 14. Januar, 14.30 Uhr, Halle am Oberstufenzentrum in Zehdenick
Teilnehmer: SV Fürstenberg, SG Mildenberg, Löwenberger SV, TuS Sachsenhausen II, Victoria Templin, SV Zehdenick

WAL-Betrieb Hallenturnier – Traditionsturnier Senftenberg

Sonnabend, 14. Januar 2023, 13.30 Uhr, Niederlausitzhalle (Senftenberg)
Teilnehmer: Schalke 04, CZ-Auswahl, Dynamo Dresden, Wismut Aue, Energie Cottbus, 1. FC Magdeburg, DDR Traditions-Nationalmannschaft, Briesker Knappen

Unioner Hallenzauber – FSV Union Fürstenwalde III

Sonnabend, 14. Januar 2023, 20 Uhr, EWE Sporthalle
Teilnehmer: FSV Union Fürstenwalde III, SV Germania Schöneiche II, SG Borussia Fürstenwalde, SpG Tauche/Ahrensdorf

22. R+V Hallenmasters – FC Kremmen

► Sonnabend, 21. Januar, 16 Uhr, Stadtparkhalle
Teilnehmer: TuS Sachsenhausen, SV Zehdenick, BSG Stahl Brandenburg, FC 98 Hennigsdorf, 1. SV Oberkrämer 11, SG Einheit Zepernick, SV Grün-Weiß Bergfelde, FC Kremmen

Mit dem Oberhavel-Masters fällt ein Top-Turnier wiederholt aus

Gut tausend Zuschauer in einer pickepackevollen MBS Arena in Oranienburg: das war einmal. Bereits zum dritten Mal in Serie ist das Oberhavel-Masters im Hallenfußball abgesagt worden. Wo sonst die acht besten Mannschaften des namensgebenden Landkreises ihren Meister küren, herrscht erneut Stillstand. Kehrt das Turnier in den Terminkalender zurück? Letztmaliger Sieger ist Brandenburgligist TuS Sachsenhausen, der erneut die Mission Titelverteidigung nicht in Angriff nehmen kann.