Ein klares Bekenntnis zum FCE gab der Energiedienstleister envia M am Freitag ab. Der Vertrag mit dem Regionalligisten wird für die Spielzeit 2019/2020 verlängert und das zu gleichen Kondition wie in der 3. Liga.

„Wir sind dem FC Energie Cottbus seit 2001 als Sponsor eng verbunden und mit dem Klub durch alle Höhen und Tiefen gegangen. Deshalb ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, den Verantwortlichen in schwierigen Zeiten den Rücken zu stärken und damit auch ein Signal für den Nachwuchs zu setzen, dem Verein die Treue zu halten“, sagte der enviaM-Vorstandsvorsitzende Stephan Lowis.

Besonders die Nachwuchsmannschaften sollen dabei gefördert werden. In der kommenden Saison werden die A- und B-Junioren in der Bundesliga antreten. Die Lausitzer setzen darauf, dass einige Talente künftig den Sprung zu den ersten Herren schaffen.

„Wir sind enviaM als langjähriger Partner des FC Energie Cottbus sehr dankbar dafür, dass das Unternehmen weiter zu uns steht. Dies gibt uns Planungssicherheit für die neue Saison. Wir werden unseren Nachwuchs weiter fördern und möchten unsere Talente an die erste Mannschaft heranführen“, freut sich Energie-Präsident Werner Fahle.

Zudem hat sich enviaM an der Aktion #Einmalvollmachenbitte beteiligt. Das Unternehmen fördert das fiktive Heimspiel des Vereins gegen die Bedeutungslosigkeit im Stadion der Freundschaft mit dem Kauf von 100 Tickets.

Nach dem knapp verpassten Klassenverbleib in der 3. Liga haben bereits sechs Spieler die erste Mannschaft verlassen. Trotzdem soll ein Großteil des neuen Kaders von Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz bis zur Mitgliederversammlung am 14. Juni stehen.