Das ist gleich ein brisanter Saisonstart: Aufsteiger FC Energie Cottbus startet mit einem Heimspiel gegen Hansa Rostock in die Spielzeit 2018/19 der 3. Liga. Am 2. Spieltag reist der FCE zum SV Wehen Wiesbaden, ehe in der ersten englischen Woche der Saison dann die SpVgg Unterhaching im Stadion der Freundschaft gastiert.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat am Donnerstagnachmittag den Rahmenspielplan für die 3. Liga veröffentlicht. Der erste Spieltag wird vom 27. bis 30. Juli ausgetragen. Die zeitgenaue Ansetzung der ersten vier Spieltage nimmt der DFB in der kommenden Woche vor.

Nach dem 20. Spieltag (21. – 23. Dezember) geht die 3. Liga in eine fünfwöchige Winterpause. Weiter geht es vom 25. bis zum 28. Januar. Der letzte Spieltag findet am 18. Mai statt.

FCE-Trainer Claus-Dieter Wollitz rechnet mit einer hohen Zuschauerzahl und sagt: "Das wird direkt eine Standortbestimmung. Da wissen wir gleich, was uns in der Liga erwartet." Für die Fans sei es wegen der großen Rivalität ein "bedeutendes Spiel", so Wollitz.

Energie Cottbus gegen Hansa Rostock – dieses Duell gab es zuletzt in der 3. Liga am 27. Februar 2016. Damals kassierte der FCE in der Abstiegssaison eine 0:1-Heimniederlage im Duell mit den Norddeutschen. Stephan Andrist erzielte bereits nach sieben Minuten den einzigen Treffer der Partie.

Nach der Saison trennten sich dann die Wege der beiden Clubs. Energie stieg in die Regionalliga ab, Rostock behauptete sich zumindest im Mittelfeld der 3. Liga. Die Saison 2017/18 beendete der FC Hansa unter Trainer Pavel Dotchev auf Rang sechs.

Rostock geht in seine siebte Drittliga-Saison in Serie und peilt den Aufstieg in die 2. Liga an. Aufsteiger Energie Cottbus hat den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben.

Achtung: Alle Ansetzungen im Überblick gibt es in der Freitag-Ausgabe der RUNDSCHAU.

Rahmenterminplan der 3. Liga 2018/19

Bildergalerie Das ist der neue Energie-Kader

Bildergalerie 2015/16 Energie Cottbus – Hallescher FC 2:0 (1:0) Am Anfang ist noch alles gut. Energie startet mit einem Heimsieg in die Abstiegssaison. Breitkreuz (37. Minute) und Michel kurz vor Schluss (89.) erzielen die Tore.