Diese Spielver­legung dürfte Energie Cottbus angesichts der Personalnot im Angriff nicht ganz ungelegen kommen: Die ursprünglich für den 16. oder 17. Dezember vor­gesehene Regionalliga-Partie bei Chemie Leipzig findet erst am 28. Januar 2018 (13.30 Uhr) statt, teilte der Nordostdeutsche Fußball-Verband (NOFV) am Dienstag mit. Grund für die Verlegung sind fehlenden ­Kapazitäten der Sicherheits- und Ordnungsbehörden.

Ob Ende ­Januar dann gespielt werden kann, hängt allerdings vom Winter ab. Denn: Im Alfred-Kunze-Sportpark gibt es keine Rasenheizung.

Damit bestreitet der Tabellenführer im laufenden Kalenderjahr nur noch vier statt fünf Spiele. Drei dieser Partien finden im heimischen Stadion der Freundschaft statt.

Hier sind die Ansetzungen:
Samstag, 18. November: Energie Cottbus - Viktoria Berlin (13.30 Uhr)
Samstag, 25. November: VSG Altglienicke - Energie Cottbus (13.30 Uhr)
Sonntag, 3. Dezember: Energie Cottbus - Oberlausitz Neugersdorf (13.30 Uhr)
Samstag, 9. Dezember: Energie Cottbus - TSG Neustrelitz (13.30 Uhr)