Es ist 11.56 Uhr, als am Dienstag ein lauter Schrei durch den Süden von Cottbus schallt. Es ist ein Jubelschrei. Und irgendwie auch ein Schrei der Erleichterung: Drei Meter Anlauf, das Ziel noch einmal kurz anvisiert, Schuss aufs Tor, der Ball prallt erst an die Lattenunterkante und von dort aus ü...