Es könnte ein Transfer für die Geschichtsbücher des 1. FC Union Berlin werden. Mit dem kroatischen Nationalspieler Josip Juranovic (27) von Celtic Glasgow hat der Tabellendritte der Fußball-Bundesliga einen Spieler aus dem oberen Regal in Europa geholt.
Mit einer Ablösesumme von acht Millionen Euro plus Bonuszahlungen könnte Juranovic auch zum Rekordtransfer der Eiserne werden. Der bisherige Rekord liegt bei 8,55 Millionen Euro – so viel hatte Union Berlin im Juli 2021 für Taiwo Awoniyi an den FC Liverpool überwiesen.

Rekordtransfer von Union Berlin

Acht Millionen Euro plus Bonuszahlungen für einen Verteidiger sind in jedem Fall eine stolze Summe. Zu viel Geld? Nein, sagt Celtic-Glasgow-Kenner Rudi Vata mit Blick auf Josip Juranovic. „Für Union Berlin und für den Spieler ist es ein guter Deal. Für Celtic Glasgow nicht“, erklärt Vata. „Vor einigen Wochen waren hier noch europäische Topvereine wie Manchester United, FC Chelsea und Atletico Madrid im Gespräch. Es war die Rede von einer Ablöse zwischen 15 und 20 Millionen Euro. Deshalb bin ich überrascht, dass der Deal so preiswert ist.“
Rudi Vata (53) stand von 1992 bis 1996 bei Celtic Glasgow unter Vertrag. Der gebürtige Albaner hat für Energie Cottbus in der Bundesliga und in der 2. Liga gespielt (1998 bis 2001). Vata – Spitzname „der Beckenbauer von Albanien“ – lebt mit seiner Familie in der Nähe von Glasgow. Von Hamilton bis zum Celtic-Park sind es nur zehn Kilometer. Sohn Rocco (17) hat gerade den Sprung in die Profimannschaft von Celtic Glasgow geschafft und steht bei großen europäischen Clubs auf dem Zettel.
Rudi Vata hat die Entwicklung von Josip Juranovic bei Celtic Glasgow aufmerksam verfolgt. Sein Urteil: „Ich bin mir sicher – Juranovic wird Union Berlin helfen. Mit 27 Jahren ist er im besten Fußballalter und bringt viel Erfahrung mit.“ Mit Legia Warschau wurde Juranovic polnischer Meister. Mit Celtic Glasgow holte er in der abgelaufenen Saison das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg.
Josip Juranovic hat bislang 27 Länderspiele für Kroatien absolviert. Bei der Weltmeisterschaft in Katar war er einer der besten Rechtsverteidiger des Turniers. In sechs von sieben Partien kam Juranovic im Team des WM-Dritten zum Einsatz – jeweils über die volle Distanz.

Josip Juranovic ersetzt Ryerson

Bei Union Berlin soll der Neuzugang die Lücke schließen, die durch den Wechsel von Julian Ryerson zu Borussia Dortmund entstanden ist. Auf der rechten Abwehrseite der Eisernen gibt es also ab sofort einen spannenden Konkurrenzkampf zwischen Kapitän Christopher Trimmel und Josip Juranovic. Allerdings kann der Kroate auch links zum Einsatz kommen – so wie Ryerson auch..
Rudi Vata sieht in Josip Juranovic einen starken Herausforderer. „Juranovic hat eine gute Mentalität und will sich permanent weiterentwickeln. Er besitzt eine top Kondition und bearbeitet als Schienenspieler die Außenbahn. Und er ist technisch stark“, erklärt der Albaner, der inzwischen als Spielerberater arbeitet. „Die Stärken von Juranovic liegen ganz klar in der Offensive. Er sucht immer den Weg nach vorn.“
In puncto Mentalität dürfte Josip Juranovic genauso gut nach Köpenick passen wie sein Vorgänger Julian Ryerson. Der Norweger lebte nicht zuletzt von seiner Willensstärke und seiner Unnachgiebigkeit in den Zweikämpfen. Juranovic bringt ähnliche Qualitäten mit und genoss deshalb ein hohes Ansehen bei den Celtic-Fans.
Mit Celtic Glasgow gewann Josip Juranovic in der vergangenen Saison die Meisterschaft und den Pokal.
Mit Celtic Glasgow gewann Josip Juranovic in der vergangenen Saison die Meisterschaft und den Pokal.
© Foto: IMAGO/Mark Runnacles
Zudem war der Kroate bei Celtic Glasgow ein wichtiger Mann für die Standards. Juranovic zeichnete für Elfmeter und Freistöße verantwortlich. Bei Celtic hat er fünf von sechs Versuchen vom Elfmeterpunkt verwandelt. Nervenstärke vom Punkt können die Eisernen gut gebrauchen. Jordan Siebatcheu scheiterte am Samstag gegen die TSG Hoffenheim (3:1). Die Union-Quote ist ausbaufähig: Nur einer von insgesamt fünf Elfmetern in dieser Saison ging rein.

Neues System für Josip Juranovic

Josip Juranovic muss sich jetzt schnell an das 3-5-2-Spielsystem gewöhnen. Sowohl bei Celtic Glasgow als auch in der kroatischen Nationalmannschaft spielte er jeweils als Rechtsverteidiger in einer Viererkette. Union bevorzugt dagegen die Dreierkette.
Die Erwartungen in Köpenick an den Neuzugang sind in jedem Fall groß. Rudi Vata ist sich sicher, dass Josip Juranovic keine Probleme damit haben wird: „Wenn er bei Union Berlin eine starke Saison spielt, dann traue ich ihm einen Wechsel zu einem Topverein in der Bundesliga zu.“