Energie Cottbus hat den Vertrag mit Dominik Pelivan verlängert. Der 24-jährige Mittelfeldspieler trägt damit auch in der kommenden Saison der Fußball-Regionalliga Nordost das FCE-Trikot. Pelivan war erst im Winter in die Lausitz gewechselt und kam seitdem fünf Mal zum Einsatz.
„Wir wissen welche sportlichen und menschlichen Qualitäten Dominik besitzt, deshalb haben wir ihn im Winter auch zu uns geholt. Leider hatte er durch die Covid19-Pandemie nur in fünf Spielen die Gelegenheit, das auch zu zeigen. Wir sind sehr glücklich, dass wir auch ihn davon überzeugen konnten mit uns in die neue Saison zu gehen“, erklärt der Sportliche Leiter Sebastian König und lobt den Winter-Neuzugang: „Dominik ist trotz seines jungen Alters ein erfahrener und gestandener Spieler, der im Mittelfeld und in der Abwehr spielen kann. Beide Positionen hat er sowohl bei uns im Team als auch zuvor schon in der 3. Liga gespielt.“
Dominik Pelivan wurde im Nachwuchsleistungszentrum von Hertha BSC ausgebildet. Von 2017 bis 2019 spielte der gebürtige Berliner für die SG Sonnenhof Großaspach in der 3. Liga.
Energie Cottbus hat mit Innenverteidiger Patrick Storb (22/Hamburger SV II) und Stürmer Nils Stettin (23/Union Fürstenwalde) bislang zwei Neuzugänge für die Saison 2020/21 verpflichtet. Damit sind 17 der 22 Kaderplätze besetzt.