Der 47-jährige Coach wurde im Mai vom Drittligisten VfL Osnabrück fristlos gekündigt, weil er sich vor Fans zu einer Wutrede gegen den Osnabrücker Vorstand hinreißen ließ, die anschließend im Internet für Aufsehen sorgte.

Wollitz hat inzwischen Klage gegen die Kündigung eingereicht. Am heutigen Freitag findet vor dem Arbeitsgericht Osnabrück der Gütetermin statt, während Wollitz in Köln wohl einen Vertrag für zwei Jahre unterschreiben wird.

Bei Energie Cottbus hatte er von 2009 bis 2011 gearbeitet.