Energie Cottbus und die Lausitzer Füchse sind in den Mannschaftssportarten die sportlichen Aushängeschilder der Region. Deshalb liegt ein Doppelpass zwischen beiden Clubs nahe. Zum Beispiel durch ein Freiluft-Eishockeyspiel der Füchse im Stadion der Freundschaft.

Die Berichterstattung der RUNDSCHAU in dieser Woche hat die Fans elektrisiert. Und sie zeigt: Die Vision, in der Saison 2021/22 ein solches Spiel  in Cottbus auszutragen, kommt gut an.

Auch wenn bis dahin noch ­viele Gespräche nötig sind – ein solches Spektakel ­unter freiem Himmel könnte zu einem Energie-Schub für die gesamte Region werden, auf die mit dem Strukturwandel gigantische ­Herausforderungen warten.

Jetzt kommt es darauf an, ein tragfähiges Konzept zu entwickeln. Natürlich neben dem ­Tagesgeschäft. Denn Energie Cottbus kämpft um den Klassenerhalt in der 3. Liga, die Füchse wollen in die Playoffs der DEL2. Je erfolg­reicher beide Clubs sind, umso besser für die Region.