Eine Nummer zu groß war dagegen der Tabellenzweite, die TSGL Schöneiche II.

Im ersten Spiel gegen Fürstenwalde passierte nicht viel. Der ESV musste lediglich den Ball im Spiel halten und auf die andere Seite zurückbringen und irgendwann machte das Team aus Fürstenwalde einen Fehler. Im Laufe des Spiels wurden die Sätze jeweils klar gewonnen.

Ganz anders lief dann die Partie gegen Schöneiche II. Schnell lagen die Hausherren mit 0:6 hinten und verloren danach den ersten Durchgang. Im zweiten Satz fehlte am Ende die nötige Cleverness, um gegen ein Spitzenteam der Liga zu bestehen. Im dritten Durchgang hielt der ESV bis zum 10:10 mit, hatte dann aber mit einem Rückstand zu kämpfen. So ging die Partie am Ende mit 0:3 verloren.

Statistik: Elsterwerdaer SV – BSG Pneumant Fürstenwalde 3:0 (25:13, 25:16, 25:21), 54 Minuten

Elsterwerdaer SV – TSGL Schöneiche II 0:3 (16:25, 24:16, 18:25), 64 Minuten

Landesklasse Süd, Männer. Zum letzten Spieltag des Jahres ging die Reise für den ESV II nach Finsterwalde zu der VSG Fortuna. Weiterer Gegner waren die Spieler vom KSC ASAHI Spremberg II. Gegen Finsterwalde setzte sich Elsterwerda relativ deutlich mit 3:1 durch.

Das Spiel gegen Spremberg endete dann allerdings trotz eines umkämpften dritten Satzes mit 0:3.