Das Mädchen wurde über Bord geschleudert und tauchte im Wasser unter, wie die Mutter einer Mitschülerin schilderte. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es am Mittwoch aber nicht. Helfer zogen die schwer verletzte Schülerin nach dem Unglück am Dienstagnachmittag aus dem Wasser. Ein Hubschrauber flog sie in ein Krankenhaus. "Leider starb das Mädchen kurz nach dem Eintreffen in der Klinik", sagte ein Sprecher des Rettungsdienstes. Der Unfall ereignete sich an der etwa 25 Jahre alten Rafting-Attraktion "Splash Canyon". Es soll nicht der erste Unfall dieser Art im "Splash Canyon" gewesen sein.